Technik

 

Abgabepunkte

Vorlage für Stand und Satz

pdf

Kegelbahn

Material /
Masse

Satzladen
Canevasit, Kunststoff, Länge 2,5 m, Breite 36 cm

Lauffläche
Kunststoff

Steigung
Vom Grenzstrich bis Ende Ries 2 - 4 cm

Bahn
Vom Grenzstrich bis zum Voreckkegel muss die Lauffläche 13,5 m sein. Die Breite der Bahn sollte 2 m sein

Das Ries

1 = Voreckkegel
2 = linker Vordergassenkegel
3 = rechter Vordergassenkegel
4 = linker Eckkegel
5 = König
6 = rechter Eckkegel
7 = linker Hintergassenkegel
8 = rechter Hintergassenkegel
9 = Hintereckkegel (Geist)

Der Kegel

Material
Kunststoff

 

Gewicht
3,0 kg
Der Gewichtsunterschied der einzelnen Kegel einer Garnitur (9 Kegel) darf 50 g nicht übersteigen.

Standfläche
Soll einen Durchmesser von 70 mm aufweisen

Die Kugel

Material
Kunststoff

Gewicht
max. 9,3 kg

Durchmesser
24 cm
Pro Bahn müssen zwei gleiche Kugeln aufliegen

Ablauf

 

Kugel fassen

  • Kugelgriff nach oben richten, damit man
  • die Kugel gut fassen kann.
  • Bei Unterbrechungen sollte die Kugel in den
    Rücklauf zurückgelegt und nicht auf den Boden
    gestellt werden.

Stand

  • Den Stand immer von hinten angehen
  • Körperfront in die zu spielende Gasse. Beide Füsse auf gleiche Höhe stellen.
  • Oberkörper leicht nach vorne neigen.
  • Kugelgriffstellung: Handfläche zur Bahn
  • Auf Satz konzentrieren

Laufen

  • Der Lauf soll rhythmisch und nicht verkrampft sein
    und mit dem linken Fuss beginnen (für
    Rechtshänder). Linkshänder beginnen mit dem
    rechten Fuss.
  • Kugelgriffstellung einhalten

Kugelabgabe

  • Die Kugel muss aus der Pendelbewegung heraus,
    also ohne Kraft, ruhig über den Satz geführt
    werden.
  • Der Arm geht nach der Kugelabgabe in Richtung
    gewünschtes Ziel.

Wurfabschluss

  • Nachdem die Kugel weg ist, folgt der Nachschritt
    (Fuss auf Satz).
  • Dann ruhig stehen bleiben und der Kugel
    nachsehen bis die Kegel gefallen sind.
  • Es darf nicht auf die Spielfläche übertreten werden.

Gassenkegeln

Der Zweck des Wurfes besteht darin, mit der gespielten Kugel eine Folgereaktion der Kegel zu erreichen. Also muss die Kugel in die Gasse (zwischen Voreck- und Vordergassenkegel, links oder rechts) rollen.

Zieht man vom Ausgangspunkt Satz zum Vordergassenkegel eine gerade Linie, so ergibt sich theoretisch der Lauf der Kugel. Verlängert man diese Linie beliebig, findet der Sportkegler schlussendlich seinen Standort, d.h. genau über diese Linie muss die Kugel geschwungen werden, damit sie die ideale Richtung erhält. Vorteilhaft ist, wenn in beide Gassen gespielt werden kann.

Es ist empfehlenswert unter kundiger Aufsicht zu üben, weil so Fehler erkannt und sofort korrigiert werden können.

Der Spick

Gerade der Spick macht das Sportkegeln interessant und abwechslungsreich.

Das Abräumen soll über die Mitte des Satzladens erfolgen. Das hat den Vorteil, dass der Stand auf jeder Bahn für den einzelnen Kegel am gleichen geometrischen Ort ist. Dies gibt dem Sportkegler mehr Sicherheit.

Generell gilt, dass das Anspiel im Babelispick sanfter sein muss als im Kranzspick.

Abräumen

Satz in der Mitte des Satzladens anzeichnen und die hinteren 5 Kegel stellen.

Im Spick kennen wir 5 Grundlinien.
Die Standstriche so wählen, dass die Kugelmitte bei lockerer Armhaltung über eine der fünf Grundlinien verläuft.
Jetzt kann abwechslungsweise von den fünf Standstrichen aus der entsprechende Kegel abgeräumt werden.

Beispiele

Praktische Beispiele zum Abräumen von einzelnen und mehreren Kegeln.